LINIENGESTUS UND SEISMOGRAMME


N.M.: "… Dazu kommt, dass man erst in der Praxis, also durch das Tun herausfindet, was es mit dem Kern auf sich hat, um den man zeichnend kreist. Mir war das nicht von Vornherein klar. Zu Anfang faszinierte mich die Unmittelbarkeit, das Hineinspringen in einen weissen Raum ohne grosse Vorbereitungen, das entsprach meiner Ungeduld und inneren Unruhe. Dazu kam, dass Zeichnen, Denken und Schreiben ähnliche, verwandte Tätigkeiten sind. Nicht zuletzt auch aufgrund der Rhythmik. …"

(Nanne Meyer im Gespräch mit Toni Hildebrandt, Berlin, Atelierhaus Mengerzeile, 6. September 2011, in: Rheinsprung 11 – Zeitschrift für Bildkritik, eikones , Basel, 2012)


Mit zeichnerischen Mitteln bewegen wir uns zwischen komplexen Denk- und Empfindungsräumen und loten dabei die Ausduckskraft von Linien, Form- und Bildfindungen aus.


Themenschwerpunkte:

  • Linienführung und Duktus
  • Skripturale Gesten
  • Empfindung und Findung
  • Bewegung und Rhythmus
  • Bildbetrachtungen

Dozent

 

Alfonso Negri

Dauer   04.04.2024 bis 02.05.2024

(04.04. / 11.04. / 18.04. / 25.04. / 02.05.2024)

Kurstag 

 

Donnerstag

Kurszeit

 

18:15 bis 20:45 Uhr

Kursumfang

 

5 x

Kursort

  Berufsschule BSFH
Schaffhauserstrasse 430
8050 Zürich

Preis

 

CHF 495.- (inkl. Material)

Anfrage   alfonso.negri@dranbleiben.ch

> ZUR KURSANMELDUNG


Richard Tuttle, A Drawing Book...., 2019




Mira Schendel, Untitled,
from the Monotypes series, 1964
(Daros Latinamerica Collection, Zürich)




Agnes Martin, Words, 1961



Cy Twombly, Poems to the sea, 1959





Impressum