Willkommen / Chronik


 

1895
Die Gewerbeschule wird zur Kunstgewerbeschule: Umzug zusammen mit dem Gewerbemuseum in den Ostflügel des Landesmuseums Zürich.

1896
Weiterbildungskurse in Modellieren, Holzschnitzen und Holzbankarbeiten werden in der ehemaligen Fabrik Escher Wyss angeboten.

1906
Weiterbildungsklassen für ausgelernte Kunsthandwerker.

1933
Kunstgewerbemuseum und Gewerbeschule ziehen um in den Neubau zwischen Sihlquai und Ausstellungsstrasse, von Karl Egender im Stil des Bauhauses geplant.

1969
Fachklasse für Zeichenlehrer; das Vorjahr heisst von nun an Vorkurs.

1976 – 1989
Weiterbildungskurse für Lehrer*innen und zunehmend öffentliche Weiterbildungskurse werden angeboten, stetig steigende Nachfrage und Beliebtheit.

1997
Sommerkurse, Intensivwochen, dezentrale Angebote kommen dazu.

2001
Winterkurse und Theorieveranstaltungen erweitern die Angebotspalette.

2002
Weiterbildungskurse werden gebündelt im eigens dafür gegründeten Departement Weiterbildung der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste).

2003
Unter dem Namen dranbleiben wird ein reichhaltiges Angebot öffentlicher Kunst- und Gestaltungskurse breit lanciert und um Theorieangebote ständig erweitert.

2007
Start des berufsbegleitenden Vorkurses (Orientierungsjahr KOMPASS) unter Einbezug bestehender und von neu geschaffenen Kursangeboten.

2010
Aufhebung der öffentlichen Weiterbildung und des berufsbegleitenden Vorkurses (Orientierungsjahr KOMPASS) der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste).

2010
Dozent*innen der ZHdK gründen den Verein für öffentliche gestalterische Weiterbildung Zürich. Es besteht Anfangs ein Kooperationsvertrag mit der ZHdK.

2012
Der Kooperationsvertrag der öffentlichen gestalterischen Weiterbildung Zürich mit der ZHdK wird aufgelöst, der Name dranbleiben beibehalten.

Ab 2013
Der Verein gestalterische Weiterbildung Zürich tritt auf als selbständiger Anbieter «dranbleiben | kurse» im Bereich Gestaltung und Kunst.

2020
In unseren Kursen vermitteln wir Grundwissen und gestalterische Entfaltung und sind so mittendrin. Und: Wir bleiben dran.



Impressum