GESTE UND SPUR

"Manchmal ist es der Bär, der die Kunst erfindet, wenn er die Wände zerkratzt und Spuren hinterlässt, die sein menschlicher Begleiter mit Erstaunen, Furcht und dem Wunsch umrahmt, den geheimnisvollen Zug, den er in Ihnen entdeckt, sichtbar zu machen. Manchmal ist es der Mensch, der die Steine und Wände betrachtet und dort Flecken ausmacht, die Figuren sind [...] Manchmal lässt er seine schmutzigen Finger über die Oberfläche der Felsen – oder über sich selbst – gleiten, und diese Spuren gefallen ihm, dieser Schlamm ist schon Farbe..." Maurice Blanchot, L'Amitié

Der Zeichnengestus ist einer der unmittelbarsten menschlichen Ausdrucksweisen. Hauptanliegen des Kurses sind dynamische Entstehungsprozesse des Zeichnens zwischen Vorstellung, Erforschung und Findung erfahrbar zu machen. Unterschiedlichste Zeichenutensilien und Substanzen dienen uns dabei als Interaktion und Erprobung schöpferischer Hervorbringungen.


Themen:

  • Gestus, Bewegung
  • Klecks, Spur
  • Wahrnehmung, Vorstellung, Evokation
  • Experimentelle Erforschung und Erprobung der Zeichenutensilien
  • Kunstbetrachtungen

 


Dozent

 

Alfonso Negri

Dauer   In Planung

Kurstag 

 

 

Kurszeit

 

 

Kursumfang

 

 

Kursort

 

Preis

 

 

Anfrage   alfonso.negri@dranbleiben.ch

> AKTUELLER ZEICHENKURS HS24:
DER RAUM DER LINIE


 

 



Linda Karshan, 22/07/1998, 1998
 
 



Richard Long,
Detail aus: River Avon Mud drawings








Impressum